Gewaltprävention

Alle zwei Jahre lädt die Barbara-Schule die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit ihren Theaterstücken “Die große Nein-Tonne” und “Mein Körper gehört mir” ein. Die Kinder lernen ihre eigenen Gefühle zu beobachten, ein Ja- und ein Nein-Gefühl zu erkennen und angemessen zu reagieren. Sie lernen es, nein zu sagen und sich in Gefahrensituationen richtig zu verhalten. So können sie besser sexuelle Übergriffe erkennen und sich entsprechend zur Wehr setzen.

“Die große Nein-Tonne”

Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück zeigt den Erst- und Zweitklässlern in diesem Theaterstück, wie sie ihre eigenen Gefühle besser wahrnehmen und ihnen vertrauen können. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Prävention in Bezug auf körperliche Selbstbestimmung. Hier geht es nicht nur ernst, sondern auch lustig zu!

  • nein-tonne.jpg

Theaterprojekt “Mein Körper gehört mir”

Wir haben die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück eingeladen, ihr Stück “Mein Körper gehört mir” zu zeigen. Es handelt sich dabei um ein Präventionsprojekt für die 3. und 4. Schuljahre zum Thema “Sexueller Missbrauch”. Die Kinder lernen, ihrem “Ja”- bzw. “Nein”-Gefühl zu vertrauen. Schön ist, dass es hier nicht nur ernst, sondern auch lustig zugeht!