ESPADU - Energiesparprojekt

Seit einigen Jahren nimmt die Barbara-Schule am Projekt „Espadu“ teil.
„Espadu“ heißt: Energie sparen in Duisburg.
Energie wird in der Schule für Strom, Wasser und für das Heizen gebraucht.
Dies wurde den Schülerinnen und Schülern im Unterricht veranschaulicht und bewusst gemacht. In den Klassen gibt es nun zusätzlich zu anderen Helferdiensten den „Energiewächter“, der dafür sorgt, dass immer stoßgelüftet wird und nicht zu viel Licht brennt. Die Lichtschalter sind mit grünen und roten Klebepunkten markiert. Die Schalter mit den roten Punkten braucht man nur selten.
In Temperaturmesswochen wird über den Schulmorgen verteilt regelmäßig die Temperatur gemessen und in Relation zum körperlichen Wärmeempfinden bewertet.
Kann die Raumtemperatur vielleicht etwas gesenkt werden? Das spart viel Energie! Wir achten darauf, die Eingangstür im Winter immer zu schließen und in den Umkleideräumen die Lampen auszuschalten, wenn alle Kinder in der Turnhalle sind.
Für die eingesparte Energie bekommt die Schule jährlich eine Prämie. Es lohnt sich!

Vom 27.02.08 bis zum 29.02.08 führten wir in der Schule „Energietage“ durch. An jedem Tag ging es bis 12 Uhr in allen Klassen um Energie mit Experimenten und Infos.
Am 05.06.08 nahmen wir am großen Energieprojekt-Abschlusstag in Duisburg teil. Dort engagierten wir uns in einem Workshop.

Bei einem Pressetermin am 19.04.2010 stellten Kinder und Lehrer der Barbara-Schule ihre Arbeit im Rathaus vor. Sie zeigten einen kleinen, in der Schule aufgenommenen Film, in dem zu sehen ist, auf welch vielfältige Weise Umweltschutz in der Barbara-Schule realisiert wird.

Klimakonferenz an der Grillo-Gesamtschule

Da Klimaschutz jeden angeht, überlegten die Schülerinnen und Schüler der Grillo-Gesamtschule in einer Klimakonferenz am Freitag, den 26.10.12 gemeinsam mit ihren Gästen Herrn Heise vom Amt für Umwelt und Grün, dem ESPADU- Berater, Herrn Pelzer, Uta Strehl von der Entwicklungsgesellschaft Duisburg und der Schulleitung der Barbara-Schule, was man tun kann, um den Gedanken des Energiesparens in die Öffentlichkeit zu tragen.
Mit von der Partie waren drei Kinder der Klasse 3a, die in einem Sketch anschaulich zeigten, was an der Barbara-Schule für die Umwelt getan wird. Mit einer Power-Point-Präsentation beschrieb Herr Gerste die verschiedenen Aktionen, die an unserer Schule bereits stattgefunden haben, um die Öffentlichkeit für den Klimaschutz zu motivieren: Teilnahme am Rosenmontagszug unter dem Thema „Prima Klima“ mit tollen Kostümen, auf denen Eisbären und Pinguine auf ihren Eisschollen zu sehen waren, ein Luftballonwettbewerb mit Umwelt-Tipps, ein E-Mail-Sponsorenlauf, bei dem die Kinder viele E-Mail-Adressen sammelten, deren Inhaber unseren Energiespar-Flyer zugesandt bekamen.
Die Schülerinnen und Schüler der Grillo-Gesamtschule hörten gut zu und stellten ihre eigenen Ideen vor. Hier soll ein Energiespar-Flyer in viele Sprachen übersetzt werden. Eine tolle Idee finden wir!