Autorenlesung

Es ist etwas Besonderes, wenn ein Autor aus seinem eigenen Buch vorliest und mit den Kindern und Erwachsenen über den Inhalt seines Buches und dessen Entstehung spricht.

Eine Autorenlesung kostet Geld. Damit die Schulgemeinschaft solch eine Lesung besser finanzieren kann, ist der Förderverein unserer Schule dem Friedrich Boedecker Kreis beigetreten, der es sich zur Aufgabe macht, Autorenlesungen zu organisieren und finanziell zu unterstützen. Es gibt eine Liste vieler Autoren, die bereit sind, in einer Schule vor Kindern zu lesen. Gerne laden wir jährlich einen Autor oder eine Autorin zu uns ein.

An einigen Autorenlesungen konnten wir uns bereits erfreuen. So waren zum Beispiel Günther Nahberger mit seinen Locki-Büchern bei uns, Brigitte Werner, die aus ihrem Buch “Kotzmotz, der Zauberer” vorlas und Ute Heymann, die uns mit ihrem Kinderkrimi aus dem Mittelalter in Spannung versetzte.

Im November 2010 besuchte uns Klaus W. Hoffmann und las uns aus seinem Buch “Piraten auf der Nudelinsel” vor. Klaus Hoffmann brachte nicht nur seine Gitarre mit, sondern auch spannende Zaubertricks.

Simak Büchel, Kinderbuchautor aus dem bergischen Land begeisterte zum Tag des Buches 2012 die Jungen und Mädchen mit einer temperamentvollen Lesung.

Himili und andere lustige Geschichten

Nach einigen Jahren war am 21.04.2015 wieder der Autor Simak Büchel zu Gast in der Barbara-Schule. Schon im Schulflur hörte man das Lachen der zuhörenden Kinder. Simak Büchel versteht es, mit Gestik und Mimik und einer sehr anschaulichen Sprache kleine Koyoten und andere Spezies in den Klassenraum zu holen. Die jungen Zuhörerinnen und Zuhören bezieht er mit ihren Ideen in seine Erzählungen ein. Ein tolles Erlebnis, auch wenn man nicht selbst in Afrika dabei war.

“Appetit auf Blutorangen” Guido Kasmann am Welttag des Buches 2014

Am 23. April 2014 war wieder Welttag des Buches. In diesem Jahr lag dieser Termin in den Osterferien, deshalb fand unsere diesjährige Autorenlesung schon etwas eher statt:

Am 08. April 2014 besuchte uns Guido Kasmann. Er erzählte uns die spannende Geschichte seines ersten Buches “Appetit auf Blutorangen”. Wir wurden auf die Kirmes entführt und erlebten mit Kathi, ihrem Lieblingsonkel Bernd und dessen nerviger Freundin Mona eine ereignisreiche Fahrt durch die Geisterbahn. Mit Witz und musikalischer Begleitung erfuhren wir, wie Kathi Bekanntschaft mit dem kleinen Gespenst Gregor machte.

Nach der Erzählung wollten die Kinder auch etwas persönliches über Guido Kasmann wissen. So erfuhren wir, dass Herr Kasmann aus Köln kommt und früher einmal Lehrer war. Seine Geschichten erfindet er an seinem Schreibtisch seines Büros oder auch auf dem Balkon. Inspiriert wird er durch Erlebnisse mit seiner Familie.

Wollt ihr wissen wie die Geschichte von Kathi und Gregor weitergeht?
Dann lest nicht nur das Buch “Appetit auf Blutorangen” sondern ebenfalls die Fortsetzung “Das Schweigen des Grafen”.

Guido Kasmann hat auch noch andere Romane geschrieben.
Schaut mal hier auf folgender Homepage: www.GuidoKasmann.de

Wir danken Herrn Kasmann recht herzlich für seinen Besuch an unserer Schule!
Wir waren begeistert von seinen unterhaltsamen Erzählungen und erlebten einen tollen Tag.

Katiti, Himili und Bogumil

Zum Tag des Buches 2012 kam aus dem bergischen Land der Autor Simak Büchel angereist und brachte einen Koffer voller Bücher mit. In drei Lesungen bewies er nicht nur literarisches, sondern auch schauspielerisches Talent. Und so erlebten die großen und die kleinen Schülerinnen und Schüler der Barbara-Schule viel Spaß und Spannung mit “Himili”, der ängstlichen Hyäne, dem geheimnisvollen “Bogumil” und dem mutigen Chamäleon “Katiti”.
[Den ganzen Beitrag lesen…]